in

«Mobile Jugendräume» von Jugendlichen für Jugendliche

Der Wunsch nach eigenen Räumlichkeiten, welche Jugendliche nach ihren Bedürfnissen nutzen können war so gross, dass vier Jugendliche während einem Jahr viel Zeit, Geduld, Engagement und Muskelkraft investierten. Die vier 15- jährigen haben ein Konzept geschrieben, Finanzgesuche eingereicht, mit einer Lernenden eines Architekturbüros zusammengearbeitet und ein Baugesuch eingereicht, Offerten eingeholt, Nachbarn informiert, ein Fundament für den Container erstellt und schlussendlich alle involvierten Personen zur Eröffnung eingeladen. Nun können die vier Jugendlichen den Container für ein Jahr einrichten und selbstverwaltend nutzen. Nach diesem Jahr besteht für andere, interessierte Jugendgruppen die Möglichkeit den Container zu mieten. Somit haben die vier Jungs mit grossem Einsatz ein nachhaltiges Jugendprojekt geschaffen. 

Auf die Nachfrage bei den Jungs, was sie in diesem Jahr alles gelernt haben meinten sie: 

„Wir haben gelernt Verantwortung zu übernehmen und dass man alle Schritte gut planen muss damit ein solches Projekt überhaupt funktioniert. Wir haben selber vermessen,Offerten eingeholt, geschaufelt und zusammen mit einem Architekten einen Plan gemacht.“ 

Gepostet von Raffael Stampbach

JUHUBILÄUM – 35 Jahre CJLLO